Berufseinstiegsbegleitung

2008 hat die Bundesagentur für Arbeit ein Programm für sogenannte Berufseinstiegsbegleiter an 1000 Schulen im Bundesgebiet ausgeschrieben. Das Programm richtet sich an Jugendliche, die Schwierigkeiten haben, den Schulabschluss zu erreichen und den Einstieg in eine berufliche Ausbildung zu bewältigen.

Die Berufseinstiegsbegleitung soll mit einer individuellen Begleitung und Unterstützung dazu beitragen, Chancen für Schüler*innen auf einen erfolgreichen Übergang in eine betriebliche Ausbildung deutlich zu verbessern.

Sie erhalten Unterstützung beim Erreichen eines Schulabschlusses, bei der Berufswahl, der Ausbildungsplatzsuche und während der ersten Ausbildungszeit.

Die Begleitung beginnt in der Regel mit dem Besuch der Vorabgangsklasse und endet ein halbes Jahr nach Beginn einer beruflichen Ausbildung (Regeldauer).

Seit Februar 2009 sind Mitarbeiter*innen der basa an der Konrad-Lorenz-Schule in Usingen tätig. Nach dem Umzug in den Neubau im April 2017 wurde der Name der Schule in Helmut-Schmidt-Schule geändert.

 

Ansprechpartner*innen:

Sebastian Straninger
sebastian.straninger[at]basa.de


Leonie Theuerkauf 
leonie.theuerkauf[at]basa.de

Tel. 06081-9160-137

 

Durchgeführt im Auftrag der Agentur für Arbeit Bad Homburg v.d. H.

 

Das ESF-Bundesprogramm Berufseinstiegsbeteiligung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds.