Ravensbrück 2010

Warum sind wir hier?
Wir sind hier, weil uns die Sachen, die passiert sind, das Leben von früher interessieren! Wir sind Schüler aus Berlin im Alter von 16 Jahren. Es hat eine Stunde gebraucht, bis wir in Ravensbrück angekommen waren, dann sind wir mit dem Bustaxi zu der Jugendherberge gefahren. Wir sind im ehemaligen Konzentrationslager Ravensbrück untergebracht, in den gleichen Gebäuden, in denen früher die Wächterinnen, die zwischen 20 und 40 Jahre alt waren, gewohnt hatten. Heute ist es eine Jugendherberge für Menschen, die das ehemalige KZ und heutige Gedenkstätte besuchen wollen. Es ist deshalb in der Nacht sehr gruselig.

Was machen wir hier?
Wir haben in den letzten Tagen das ehemalige Konzentrationslager besucht und die Häuser, in denen die Wächter mit deren Familien gelebt haben. Des Weiteren sind hier viele Menschen gestorben, die unfreiwillig und unter Zwang hier gearbeitet haben. Viele sind verhungert, erschossen worden, an Krankheiten gestorben. In den letzten Jahren des Konzentrationslagers wurden Experimente an den Frauen und Kindern durchgeführt, einige wurden auch vergast.

Wir haben uns informiert, wie die Häftlinge früher behandelt wurden und warum es zur heutigen Zeit hier in Ravensbrück ein Mahnmal gibt. Außerdem gibt es in der Gedenkstätte viele Ausstellungen, die man sich anschauen kann. Z.B. haben Künstler aus den Nationen, die hier eingesperrt waren, die Gefängniszellen künstlerisch gestaltet. Der Sinn der heutigen Gedenkstätte ist, dass so eine Menschenquälerei nicht noch einmal passiert.

 Wir haben es heute gut...

damals  heute