Prävention im Team

PiT  Hessen

Prävention im Team:
Ein hessisches Gewaltpräventionsprogramm mit Teambildung von Schule, Jugendhilfe und Polizei

Seit Sommer 2007 ist basa im Projekt „Prävention im Team“, dem hessischen Gewaltpräventionsprogramm an Sekundarstufe-I-Schulen tätig. Konstituierender Teil des Projekts ist die Teambildung aus Schule, Polizei und Jugendhilfe. Da wir seit Jahren mit einer Mitarbeiterin an der Integrierten Gesamtschule Stierstadt in der Beratung von Jugendlichen in Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss tätig sind, bot es sich an, in diese neue Kooperation einzusteigen. Zum Team gehören weiterhin eine Lehrerin und ein Lehrer der Schule sowie die Jugendbeauftragte der Polizeistation Oberursel. Institutionsübergreifend soll hier das Gewaltpräventionskonzept umgesetzt werden.

Die Teams führen mit Jugendlichen der 7. oder 8. Klassen jeweils ein Jahr lang Trainingsmaßnahmen nach dem Programm „Cool sein - cool bleiben“ durch, die nicht den Täter oder die Täterin, sondern potentielle Opfer von Gewalttaten in den Mittelpunkt rücken. Es geht darum, eine Gewaltsituation möglichst frühzeitig als solche zu erkennen und sich erst gar nicht hineinziehen zu lassen. Ist das nicht zu verhindern, sind verschiedene gewaltfreie Ausstiegsmöglichkeiten angesagt. Das Training verbindet theoretisches Wissen mit praktischen Übungen. In einem eigenen Trainingsjournal werden die persönlichen Erfahrungen festgehalten.

Zwei 7. Klassen werden an je 4 Projekttagen trainiert. Zwischen den Tagen liegen weitere Schulstunden, in denen die Erfahrungen vertieft werden.

Am 22. Januar 2010 überreichte Minister Jürgen Banzer in einer Feierstunde den PiT-Teammitgliedern das offizielle PiT-Schild; darüber berichtete die Taunuszeitung.

 
Ansprechpartner:                              
Tugrul Ugur
Tel.: 06172 - 137 135
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.pit-hessen.de
www.igs-stierstadt.de

pit