• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Bildungsstätte Alte Schule Anspach

Wir sind eine selbstverwaltete, basisdemokratische Bildungsstätte. Wir formulieren seit 1984 Angebote der politischen Jugendbildung, Jugendberufshilfe und Jugendberatung. Wir orientieren uns an emanzipatorischen Grundsätzen und treten in unserer Arbeit für Demokratie und Selbstbestimmung ein. basa Alta logoWir setzen uns für die Interessen von Jugendlichen ein. Unsere Bildungsstätte soll ein Ort sein, an dem Kinder- und Jugendbildung gelingen kann.

basa e.V. - Unsere Angebote:

Unser Tagungshaus bietet Gruppen eine freundliche und offene Bildungsumgebung.

Wir bieten Politische Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene sowie Fortbildungen für Multiplikator*innen, Lehrer*innen und Pädagog*innen.

Wir helfen jungen Menschen mit Unterstützungsangeboten an verschiedenen Schulen, mit Berufseinstiegsbegleitung, mit Beratungsangeboten, mit einem Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebot sowie der Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu erwerben.

Unser Begegnungscafé in Anspach ist Beschäftigungs- und Qualifizierungsort für Jugendliche mit und ohne Migrationserfahrung. Hier kommen Alt und Jung bei leckerem Essen zusammen.

Unsere Jugendwohngruppe bereitet junge Menschen auf ein selbständiges Leben vor.

Ihre Ansprechpartner*innen

  • Tagungshaus
  • Politische Bildung
  • Schulkooperation
  • Sprungbrett
  • Café Hartel
  • Jugendwohngruppe
  • JUBA
TH Team Für alle Fragen rund um Belegung und Buchung
unseres Tagungshauses stehen Ihnen
Kathleen Franz, Heike Proske und
Elen Tsegaye Haile zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 27 30
Fax 06081 91 27 319

Team PolBil alt

Team Politische Bildung
Elen Tsegaye Haile, Christian Kirschner,
Dr. Anna Maria Krämer sowie Carolin Bernhardt
und Michelle Chávez

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel 06081 912 73 20
Fax 06081 912 73 29

Ansprechpartner:
Tugrul Ugur (Stierstadt)
Thomas Sydow (Oberursel und Friedrichsdorf)
Barzan Kadir (Königstein)
Andreas Sauer (Neu-Anspach)

Sprungbrett team
Projekt Sprungbrett

Harry Kasburg, Lorna Merkel, Alexandra Kraft, Martin Rohmfeld und Andreas Sauer, Jan-Eric Hofmann, Jürgen Maibach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 273-31 , -33
Fax 06081 91 273-39

Ursel

Ansprechpartnerin:
Ursel Oestreich
06081-9127315
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ulrike Hahn-Göcking
Catherina Okwuosa-Mpare

06081-9127316
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ursel Oestreich
Tel. 06081 91273 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ulrike Hahn-Göcking
Tel. 06081 91273 34
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Horrortanzszene

Marisa und Leon freuen sich: Sie sind auf einer Elitenschule angenommen worden. Die Welt steht ihnen nun offen. Doch die Schule entwickelt sich zum totalen Horror. Schüler verschwinden, Angst herrscht im Klassenraum. Aber wie soll Marisa das ihren Eltern sagen?
Ein Horrorfilm im Bollywood-Style - die Jugendlichen des Taunywood-Projektes loten diesmal die Grenzen des Genres nochmal neu aus. Und dabei geht es um wichtige Themen wie Schulangst und Stress mit den Eltern.

Bollywood goes Taunus! Taunywood heißt das Projekt in dem nun schon der vierte Film im Stil eines Bollywood-Films entstanden ist. In 7 Tagen und Nächten schrieben die Jugendlichen das Drehbuch, erarbeiteten eine Choreographie, machten die Aufnahmen und den Rohschnitt. Das Projekt verknüpft Tanz, Bewegung und Film. Der inhaltliche Fokus lag auf der gemeinschaftlichen Erarbeitung und Realisierung des Kurzfilmprojekts, in dem eine lebensweltliche Reflexion rund um die Themenfelder Schule und Gesellschaft stattfindet. Ganz nebenbei wurden dabei Kenntnisse in der Medienproduktion (Film, Ton, Schnitt) und der Medienanalyse vermittelt.

Das Ergebnis findet ihr unter Taunywood 2019: Die Erlösung auf youtube.

Gefördert wurde Taunywood 2019 durch die Bundeszentrale für politische Bildung, das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Stiftung Citoyen.

Premiert wurde der Film dieses Jahr vor einem zahlreichen und begeisterten Publikum am 30.08.2019. Die interne Reflexion davor sowie die Auseinandersetzung mit den interessierten Zuschauer*innen danach wurde als "Taunywood Quicky" durch eine Förderung des Empowert by Democracy Programmes ermöglicht.

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite benutzt Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Das ist nötig, damit wir Ihnen alle Funktionen dieser Webseite bereitstellen können, etwa Navigation und Anmeldung. Darüber hinaus benutzten wir sie, um besser zu verstehen, welche Inhalte Sie als Nutzer*in besonders interessieren. Mit der Nutzung unserer Webseite und ihrer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.