• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Bildungsstätte Alte Schule Anspach

Wir sind eine selbstverwaltete, basisdemokratische Bildungsstätte. Wir formulieren seit 1984 Angebote der politischen Jugendbildung, Jugendberufshilfe und Jugendberatung. Wir orientieren uns an emanzipatorischen Grundsätzen und treten in unserer Arbeit für Demokratie und Selbstbestimmung ein. basa Alta logoWir setzen uns für die Interessen von Jugendlichen ein. Unsere Bildungsstätte soll ein Ort sein, an dem Kinder- und Jugendbildung gelingen kann.

basa e.V. - Unsere Angebote:

Unser Tagungshaus bietet Gruppen eine freundliche und offene Bildungsumgebung.

Wir bieten Politische Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene sowie Fortbildungen für Multiplikator*innen, Lehrer*innen und Pädagog*innen.

Wir helfen jungen Menschen mit Unterstützungsangeboten an verschiedenen Schulen, mit Berufseinstiegsbegleitung, mit Beratungsangeboten, mit einem Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebot sowie der Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu erwerben.

Unser Begegnungscafé in Anspach ist Beschäftigungs- und Qualifizierungsort für Jugendliche mit und ohne Migrationserfahrung. Hier kommen Alt und Jung bei leckerem Essen zusammen.

Unsere Jugendwohngruppe bereitet junge Menschen auf ein selbständiges Leben vor.

Ihre Ansprechpartner*innen

  • Tagungshaus
  • Politische Bildung
  • Schulprojekte
  • JUBA
  • Sprungbrett
  • Phönix
  • Café Hartel
  • Jugendwohngruppe
  • Geschäftsführung + Verwaltung
TH Team2     Für alle Fragen rund um Belegung und Buchung
unseres Tagungshauses stehen Ihnen
Kathleen Franz und Heike Proske zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 27 314
Fax 06081 91 27 319

Team PolBil alt

Team Politische Bildung
Elen Tsegaye Haile, Christian Kirschner,
Dr. Anna Maria Krämer sowie Carolin Bernhardt
und Michelle Chávez

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel 06081 912 73 20
Fax 06081 912 73 29

Ansprechpartner:

Tugrul Ugur (Stierstadt)
tugrul.ugur[at]basa.de

Thomas Sydow (Oberursel und Friedrichsdorf)
thomas.sydow[at]basa.de

Barzan Kadir (Königstein)
barzan.kadir[at]basa.de

Andreas Sauer (Neu-Anspach)
andreas.sauer[at]basa.de

Ursel Oestreich
Tel. 06081 91273 15
ursel.oestreich(at)basa.de

Ulrike Hahn-Göcking
Tel. 06081 91273 34
ulrike.hahn-goecking(at)basa.de

 

Sprungbrett team
Projekt Sprungbrett

Harry Kasburg, Lorna Merkel, Alexandra Kraft, Martin Rohmfeld und Andreas Sauer, Jan-Eric Hofmann, Jürgen Maibach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 273-31 , -33
Fax 06081 91 273-39

Ursel

Ansprechpartnerin:
Ursel Oestreich
06081-9127315
ursel.oestreich(at)basa.de

Ulrike Hahn-Göcking
Catherina Okwuosa-Mpare

06081-9127316
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bärbel Bimschas (Geschäftsführerin)
Tel. 06081 91 273 10
baerbel.bimschas(at)basa.de

Ines Dietzel (Verwaltung)
Tel. 06081 91 273 11
ines.dietzel(at)basa.de

Elen Tsegaye Haile (Verwaltung)
Tel. 06081 91 273 13
elen.tsegaye(at)basa.de

Pädagogische Handreichung und Projektpage nun verfügbar.

Seit einigen Jahren gilt Terrorismus als eine wesentliche Bedrohung und Herausforderung für unsere Gesellschaft und Demokratie. Terroristische Anschläge rufen Emotionen hervor. Damit Gefühle wie Angst und Bedrohung bei Jugendlichen nicht in Hass umschlagen, müssen sie lernen die Ereignisse in ihrer gesellschaftspolitischen Reichweite zu verstehen, um ihnen so kritisch reflektiert begegnen zu können. Wesentlich ist hierbei die Frage, was Terrorismus und die medialen Diskurse über Terrorismus mit uns und der Demokratie in Deutschland machen. Aber wie können wir als politische Bildner*innen die Thematik angemessen mit Jugendlichen verhandeln?

Die Politische Bildung von basa e.V. hat zu diesen Fragen das Modellprojekt „Politisch motivierte Gewalt erforschen. Mit kritischer Medienkompetenz Terrorismus verstehen und für Demokratie eintreten“ durchgeführt. Die Ergebnisse des Projektes liegen nun in Form einer pädagogischen Handreichung mit Methoden, Lernmaterialien und begleitender Webseite vor.

Vorgestellt und diskutiert wurden diese bereits an unserem von Sybille Nau moderierten Fachtag „Terrorismus – Echt jetzt?“ Anfang September. Einen Einstieg in die Diskussion lieferten der Gesellschaftswissenschaftler Luis Manuel Hernández Aguilar mit einer Einschätzung zu den gesellschaftlichen Wirkungen und Folgen des Diskurses über Terrorismus, Nicole Broder von der Bildungsstätte Anne Frank mit einem Bericht aus der Pädagogischen Praxis der Bildungsstätte sowie Mohammed Naved Johari, Imam und Leiter der Bereiche Öffentlichkeit und Soziales der I.I.S. Moschee, Frankfurt am Main, mit einer Einschätzung zu Auswirkungen und Umgang mit dem Diskurs über Terrorismus in einer muslimischen Gemeinde. Anna Maria Krämer, Referentin für Politische Bildung bei basa e.V. präsentierte schließlich das Projekt, bevor es in 4 parallelen Methodenworkshops um konkrete pädagogische Zugänge zur Thematik von basa e.V. ging.

Unter walter.basa.de können die Ergebnisse nun abgerufen und für die eigene pädagogische Arbeit in schulischer und außerschulischer politischer Bildung genutzt werden. Die pädagogische Handreichung kann bei uns gegen Porto bestellt werden oder aber auf der Projektpage abgerufen werden.

Darüber hinaus ergeben sich aus dem Projekt folgende Seminar- und Workshopangebote:

  • Sie können uns gegen Honorar buchen, oder aber ein Seminar bei uns im Haus mit ihrer Jugendgruppe / Schulklasse besuchen.
  • Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne als Fachreferent*innen zur Thematik zur Verfügung.
  • Multiplikator*innenfortbildung zu allen Komponenten des Projektes sind möglich – sowohl in unserem Haus als auch bei ihnen im Rahmen von In-House-Schulungen.
  • Im Rahmen unserer Werkstatt für innovative Methoden steht basa e.V. zudem gerne als Kooperationspartner*in bereit, um Spiele wie die für das Projekt entworfenen bei Ihnen umzusetzen oder für andere Themen und Kontexte zu entwickeln.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an 06081 912 73 20

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite benutzt Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Das ist nötig, damit wir Ihnen alle Funktionen dieser Webseite bereitstellen können, etwa Navigation und Anmeldung. Darüber hinaus benutzten wir sie, um besser zu verstehen, welche Inhalte Sie als Nutzer*in besonders interessieren. Mit der Nutzung unserer Webseite und ihrer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.