Taunywood 2019: Die Erlösung

Horrortanzszene

Marisa und Leon freuen sich: Sie sind auf einer Elitenschule angenommen worden. Die Welt steht ihnen nun offen. Doch die Schule entwickelt sich zum totalen Horror. Schüler verschwinden, Angst herrscht im Klassenraum. Aber wie soll Marisa das ihren Eltern sagen?
Ein Horrorfilm im Bollywood-Style - die Jugendlichen des Taunywood-Projektes loten diesmal die Grenzen des Genres nochmal neu aus. Und dabei geht es um wichtige Themen wie Schulangst und Stress mit den Eltern.

Bollywood goes Taunus! Taunywood heißt das Projekt in dem nun schon der vierte Film im Stil eines Bollywood-Films entstanden ist. In 7 Tagen und Nächten schrieben die Jugendlichen das Drehbuch, erarbeiteten eine Choreographie, machten die Aufnahmen und den Rohschnitt. Das Projekt verknüpft Tanz, Bewegung und Film. Der inhaltliche Fokus lag auf der gemeinschaftlichen Erarbeitung und Realisierung des Kurzfilmprojekts, in dem eine lebensweltliche Reflexion rund um die Themenfelder Schule und Gesellschaft stattfindet. Ganz nebenbei wurden dabei Kenntnisse in der Medienproduktion (Film, Ton, Schnitt) und der Medienanalyse vermittelt.

Das Ergebnis findet ihr unter Taunywood 2019: Die Erlösung auf youtube.

Gefördert wurde Taunywood 2019 durch die Bundeszentrale für politische Bildung, das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Stiftung Citoyen.

Premiert wurde der Film dieses Jahr vor einem zahlreichen und begeisterten Publikum am 30.08.2019. Die interne Reflexion davor sowie die Auseinandersetzung mit den interessierten Zuschauer*innen danach wurde als "Taunywood Quicky" durch eine Förderung des Empowert by Democracy Programmes ermöglicht.