Fortbildungen

04
Mai
2021

04.05.2021 13:00 - 06.05.2021 12:30
ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V
ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V
Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen, Deutschland
00,00

bcpb18 web

Zwischen FFP2 Maske und Aluhut: Digitalisierung in Zeiten der Pandemie (und danach…) - hybrides Barcamp für politische Bildung

Das BarCamp politische Bildung findet vom 4.-6. Mai 2021 – zum 10. Mal – statt. Diesmal hybrid in Hüll und Berlin aber auch online und international!

Das #bcpb21 ist ein Barcamp, also eine Un-Konferenz, und das Programm wird von allen Teilnehmenden gemeinsam erstellt. Du bestimmst, in welche Session du dich einbringst oder was du selbst anbietest. Auch jenseits von Corona-Content und den sich daraus ergebenden Veränderungen der Bildungslandschaft gibt es unzählige Themen, die sich im #bcpb21-Programm unterbringen lassen. Dazu zählen u.a. Themen wie:

  • Kooperation zwischen schulischer und außerschulischer Bildung
  • Der Verzweigung kultureller und politischer Bildung
  • Diversiätssensible und rassismuskritische (Organisations-) Entwicklung innerhalb der politischen Bildung
  • u.v.m

Interesse? Alle Infos unter bcpb.de

19
Mai
2021

19.05.2021 09:00 -12:30
kostenfrei

Laptop arbeitsplatz

Ein Einstiegsworkshop in Kooperation mit der Georg-von-Vollmar Akademie

Wir bieten mit dieser Fortbildung eine Einführung die Arbeit mit digitalen Tools im Kontext von diversitätssensiblen und diversitätssensiblen Online-Bildungsformaten. Inklusion und Exklusion denken wir dabei aus einer machtkritischen und intersektionalen Perspektive. Der 1-tätige Workshop dient dem Kennenlernen verschiedener Tools und Methoden, sowie dem kollegialen Austausch, der gemeinsamen kritischen Diskussion und Reflexion von digitalen Angeboten in der politischen Bildung.

Die Anmeldung ist ausschließlich hier über die Akademie Vollmar möglich.

Eure Ansprechpartnerin bei basa e.V.

18
Jun
2021

18.06.2021 15:00 - 20.06.2021 15:00
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Schulstraße 3, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
kostenfrei

Graffiti blaue pyro hpWie kann positionierte politische Bildung gelingen?

Ein Workshop zum Austausch für Multiplikator*innen, politische Bildner*innen und alle die es interessiert.

Rechter Populismus & Afd-Meldeportale einerseits und Extremismusvorwürfe andererseits sorgen derzeit für große Unsicherheit in der schulischen und in der außerschulischen politischen Bildung. Gleichzeitig erscheint es mit der Bedrohung durch Rechtsterrorismus und Rassismus, anti-migrantische und anti-refugee Parolen, die sich auch in der repressiven Verteidigung der EU-Außengrenzen ausdrücken, einem wachsenden Anti-Feminismus und vielem mehr gerade jetzt notwendig auch in der politischen Bildung Jugendliche zu ermutigen ihre Position zu diesen Entwicklungen zu finden.

In diesem 3-tägigen Workshop möchten wir uns gemeinsam fragen, wie nun eine positionierte politische Bildung, die sich an kritisch-emanzipierten Grundsätzen orientiert aussehen kann. Ziel ist es, für uns als politisch Bildende aus dem Workshop konkrete Handlungsempfehlungen für unsere Seminare abzuleiten.

Eure Ansprechpartnerin bei basa e.V.

anna kraemer web Dr. Anna Maria Krämer
Referentin für politische Bildung
Fokus: Diversität

Tel. 06081 912 73 23
Fax 06081 912 73 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4
08
Jul
2021

08.07.2021 09:00 -15:30
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main, Deutschland
Kostenlos

frau pulli

Ein Tagesseminar für junge Frauen

Umstrittene Corona-Maßnahmen, Politikverdrossenheit, Verschwörungsmythen, Wirtschaftskrise und eine Zunahme rechter Gewalt - Politik ist in der jungen Generation nicht nur ein Feld, dass zu langweilig erscheint, sondern oft sogar generell als Enttäuschung abgetan wird. Gleichzeitig sollte gerade die steigende Polarisierung westlicher Gesellschaften uns alle zu der Frage bringen: Was hat dasmit mir zu tun?

In diesem Seminar soll daher jungen Frauen, die sich in einer Orientierungs- und Umbruchsphase ihres Lebens befinden, die Hemmschwelle vor institutioneller Politik genommen werden. Die Bedeutung politischer Themen für ihre persönlichen Lebenslagen, den Alltag und ihr Lebensumfeld soll verdeutlicht werden. Zudem sollen die Teilnehmenden verschiedene Wege zur politischen Partizipation kennen lernen.

 

03
Sep
2021

03.09.2021 15:00 - 05.09.2021 15:00
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Schulstraße 3, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
kostenfrei

Graffiti frau hp

Qualifizierung zur menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit

mit cultures interactive e.V. und basa e.V.

Ziel der mehrtägigen Qualifizierung ist es den Ansatz der menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit zur Prävention von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu vermitteln. Es wird dabei auch Praxisteile zu Graffiti und Auflegen als Seminarmethoden geben.

cultures interactive e.V. (CI) ist Fachträger für Rechtsextremismusprävention und menschenrechtsorientierte Jugendkulturarbeit. Wir arbeiten an der Frage, wie man zwei Dinge wirkungsvoll miteinander verbinden kann: Politische, jugendkulturelle und soziale Bildung und die Interessen von Jugendlichen.

basa e.V. ist eine selbstverwaltete, basisdemokratische Bildungsstätte. Seit 1984 formulieren wir Angebote der politischen Jugendbildung. Dabei orientieren wir uns an emanzipatorischen Grundsätzen und treten in unserer Arbeit für Demokratie und Selbstbestimmung ein.

Euer Ansprechpartner bei Fragen zu Seminarinhalten:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eure Ansprechpartnerin bei basa e.V.

anna kraemer web Dr. Anna Maria Krämer
Referentin für politische Bildung
Fokus: Diversität

Tel. 06081 912 73 23
Fax 06081 912 73 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1
10
Sep
2021

10.09.2021 10:00 - 11.09.2021 16:00
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Schulstraße 3, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
kostenfrei

grafiti vorhang hp

Ein Einstiegstraining in die Anti-Bias-Arbeit

Wie kann man die eigene Positionierung in der Gesellschaft und deren Bedeutung für die individuelle Praxis analysieren? Was kann man tun, um vorurteilsbewusst zu handeln?

Mit Hilfe des Anti-Bias-Ansatzes werden wir eigene Privilegien und Vorurteile im Lebens- und Arbeitsumfeld wahrnehmen, aufbrechen und Prozesse der Veränderung initiieren. Dieses Einstiegstraining ist eine Einführung in die Auseinandersetzung mit Machtverhältnissen und den verschiedenen Formen der Diskriminierung sowie deren Folgen.

 

Wichtiger Hinweis: Diese Fortbildung ist zweitägig. Die Teilnahme an beiden Tagen ist erforderlich.

Ansprechpersonen:

Carolin Bernhardt

Referentin für Politische Bildung

Fokus: Diversität

Tel. 06081 91 273 27

Fax 06081 91 273 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michelle Chávez

Referentin für Politische Bildung

Fokus: Diversität

Tel. 06081 91 273 22

Fax 06081 91 273 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungen - Google Map

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite benutzt Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Das ist nötig, damit wir Ihnen alle Funktionen dieser Webseite bereitstellen können, etwa Navigation und Anmeldung. Darüber hinaus benutzten wir sie, um besser zu verstehen, welche Inhalte Sie als Nutzer*in besonders interessieren. Mit der Nutzung unserer Webseite und ihrer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.