Wie wollen wir leben?

future city

Utopien / Dystopien einer digitalisierten Zukunft

Mit Technologien, wie Internet of Things, Google Glasses, Smartwatch und autonomen Verkehr wird der Prozess der Digitalisierung für alle spürbar – noch mehr als es mit der alltäglichen Präsenz von Computern und Smartphones bisher schon der Fall war. Die smarte Steuerung unseres direkten Umfeldes, wie wir sie bisher nur aus Science Fiction Filmen kannten, wird damit Realität. Der Blick in die Zukunft einer sich digitalisierenden Gesellschaft, die unseren Alltag verändert, ruft Bilder hervor, die sich zumeist in einem Spannungsfeld zwischen Utopie und Dystopie bewegen.

Indem wir gemeinsam Podcasts produzieren, wollen wir uns mit der Wirkung aktueller Digitalisierungsprozesse auf unser Leben auseinanderzusetzen. Damit treten wir einer fatalistischen und passiven Haltung gegenüber den Entwicklungen der Zukunft entgegen. Wir suchen nach Wegen der aktiven Aneignung und der informationellen Selbstbestimmung in einer sich digitalisierenden Welt.

Bestimmte Themenfelder laden zum Einstieg in die Thematik ein: Während wir die ersten Smarten Cities erkunden, fragen wir uns, ob die Stadt der Zukunft eigentlich allen gehört oder nur Google. Wir befassen uns mit unseren Erfahrungen mit dem nicht verwischenden Fußabdruck im Internet. Wir diskutieren, ob mit Körperoptimierung und Biohacking eine Zukunft ohne Krankheiten bevorsteht oder vielmehr eine dystopische Überwachungsvision, in der Chips unter der Haut Ausweisdokumente und Krankenkassenkarten ersetzen.

Neben zahlreichen Medien, kommen im Seminar Spiele zum Einsatz, die unseren kreativen Prozess unterstützen.

BDP-Mitglieder melden sich bitte über den BDP direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Ihre Ansprechpartnerin

anna kraemer webDr. Anna Maria Krämer
Referentin für politische Bildung
Fokus: Diversität

Tel. 06081 912 73 23
Fax 06081 912 73 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Veranstaltung im Überblick

Veranstaltungsbeginn 20.09.2019 16:00
Veranstaltungsende 22.09.2019 15:00
Anmeldung möglich ab: 23.05.2019
Anmeldeschluss 06.09.2019
Teilnahmebeitrag 75,00 €
Zielgruppe Junge Erwachsene ab 18
Seminarleitung Dr. Anna Maria Krämer
Referentin Mirjam Tutzer (BDP)
Verpflegung Vollverpflegung, veganes oder vegetarisches Essen auf Wunsch möglich
Förderer BpB
Wichtige Hinweise Ein ermäßigter TN-Beitrag von 35,00 ist nach eigenem Ermessen möglich.
Veranstaltungsort
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Schulstraße 3, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
75,00 € 15

Veranstaltungen - Google Map