Cyberterrorismus

matrix hpIst das überhaupt Terrorismus?

Durch die fortschreitenden Digitalisierung werden neue Formen von Partizipation und globaler Bewegung möglich. Ich kann online demonstrieren und Petitionen unterstützen. Ich kann mich lokal und global mit anderen vernetzen, aus Deutschland in den USA shoppen, mit Leuten aus Japan chatten und meine Freund*innen, egal wo ich bin permanent, über alles was ich tue updaten. Aber diese Räume bieten auch Akteuren der organisierten Kriminalität sowie terroristischen Gruppen neue Möglichkeiten.

Die Erpressung der Stadt Baltimore mit der vom US-amerikanischen Auslandsgemeindienst NSA entwickelten Software 'EternalBlue', die eine Sicherheitslücke in Windows nutzt, zeigt uns, was möglich ist. Die Erpresser konnten so weite Teile der städtischen Verwaltung von Baltimore über Wochen lahmlegen. Im Gegenzug forderten sie 13 Bitcoin, was einer Summe von 100.000 € entspricht.

Aber was ist in diesem Kontext Terrorismus und was nicht? Was verändert Digitalisierung an unseren Kommunikationsformen und welche neuen Räume tun sich auf? Wie hängen reale und digitale Welt miteinander zusammen?

Im Seminar kann es ebenso um Cyberterrorismus, Darknet & Hacking, wie um Social Media, Fake News & die vermeintliche Anonymität bzw. die Spuren, die wir im Netz hinterlassen, gehen.

Zur vertieften Auseinandersetzung mit der Thematik produzieren wir in den 5 Seminar-Tagen eine Radio Live-Sendung, die am letzten Tag über einen regionalen Radiosender ausgestrahlt wird. Über die inhaltliche Auseinandersetzung hinaus, lernt ihr in diesem Format das eigenständige Erarbeiten von Radiobeiträgen, ihr bekommt Grundlagenkenntnisse im Bereich Audioaufnahmen und -schnitt.

Das Seminar findet vom 18.-22.11.2019 in der Bildungsstätte Alte Schule Anspach statt (Alternativ könnte dieses Seminar auch für den 14.10.-18.10.2019 gebucht werden). Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern; für Verpflegung während des Seminars ist gesorgt.

Ich freue mich auf euch!

Anna

Das Seminar soll in Kooperation mit Schulen und demnach mit Schulklassen durchgeführt werden. Die Anmeldung erfolgt direkt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mit der Anmeldung werden unser AGBs akzeptiert. Für die Veranstaltung wurden Fördermittel bei der Bundeszentrale für politische Bildung beantragt.

Ihre Ansprechpartnerin

anna kraemer webDr. Anna Maria Krämer
Referentin für politische Bildung
Fokus: Diversität

Tel. 06081 912 73 23
Fax 06081 912 73 29

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Veranstaltung im Überblick

Veranstaltungsbeginn 18.11.2019
Veranstaltungsende 22.11.2019
Anmeldung möglich ab: 17.06.2019 13:00
Anmeldeschluss 15.10.2019
Teilnahmebeitrag 50,00 €
Zielgruppe Jugendliche ab 16 Jahren
Seminarleitung Dr. Anna Maria Krämer
Referent*innen n.n.
Verpflegung Vollverpflegung, veganes oder vegetarisches Essen auf Wunsch möglich
Förderer Bundeszentrale für politische Bildung
Veranstaltungsort
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
Schulstraße 3, 61267 Neu-Anspach, Deutschland
Bildungsstätte Alte Schule Anspach
50,00 €

Veranstaltungen - Google Map