• Home
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Bildungsstätte Alte Schule Anspach

Wir sind eine selbstverwaltete, basisdemokratische Bildungsstätte. Wir formulieren seit 1984 Angebote der politischen Jugendbildung, Jugendberufshilfe und Jugendberatung. Wir orientieren uns an emanzipatorischen Grundsätzen und treten in unserer Arbeit für Demokratie und Selbstbestimmung ein. basa Alta logoWir setzen uns für die Interessen von Jugendlichen ein. Unsere Bildungsstätte soll ein Ort sein, an dem Kinder- und Jugendbildung gelingen kann.

Prof. Dr. Achim Schröder 20. Mai 1951 - 11. August 2017

Wir trauern um unseren Freund und Wegbereiter

Prof.  Dr. Achim Schröder,

der am 11. August 2016 nach kurzer schwerer Krankheit gestorben ist. Er wurde nur 66 Jahre alt.
Achim war 1979 einer der Initiatoren der Bildungsstätte. Er baute dort eine engagierte regionale Jugendarbeit auf und war später Initiator und Mitgründer des Vereins basa e.V.
Bis 1994 war er der Bildungsstätte als Mitarbeiter und Geschäftsführer und anschließend als Vorstandsmitglied eng verbunden. Die politische Bildungsarbeit der Bildungsstätte geht wesentlich auf seine Initiativen zurück. Sie hat er lange Jahre eng begleitet und mit seiner unverbrüchlichen, emanzipatorischen Haltung geprägt. Seinen Ideen und Impulsen, seiner Kraft und Verbindlichkeit verdanken wir ungeheuer viel.
Wir hätten uns noch so viele Debatten und Aktivitäten mit ihm zusammen gewünscht. Er fehlt uns sehr.

Vorstand und Mitarbeiter*innen der Bildungsstätte (basa e.V.)

Ihre Ansprechpartner*innen

  • Tagungshaus
  • Politische Bildung
  • Schulkooperation
  • Sprungbrett
  • Café Hartel
  • Jugendwohngruppe

Für alle Fragen rund um Belegung und Buchung unseres Tagungshauses stehen Ihnen Heike Proske und Elen Tsegaye Haile zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 27 30
Fax 06081 91 27 319

pil bil Gruppe

Für alle Fragen rund um unsere Angeboten der Politischen Bildung stehen Ihnen Anna Maria Krämer, Christian Kirschner, Dana Meyer und Elen Tsegaye Haile zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 27 320
Fax 06081 91 27 329

Ansprechpartner:
Tugrul Ugur (Stierstadt)
Thomas Sydow (Oberursel und Friedrichsdorf)
Barzan Kadir (Königstein)
Andreas Sauer (Neu-Anspach)

Sprungbrett team
Projekt Sprungbrett

Alexandra Kraft, Harry Kasburg
Lorna Merkel, Martin Rohmfeld
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 06081 91 27 330
Fax 06081 91 27 339

Ursel

Ansprechpartnerin:
Ursel Oestreich
Projekt FAIRWÄRTS im Café Hartel
06081-9127315
ursel.oestreich[at]basa.de

beispiel
Ansprechpartnerin:

Martina Rieck: 06081-9127316
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Schlüssel zum Job - Bewerbung & Co:

Job Bewerbung

Wie mache ich es richtig?

Ein Angebot der Jugendberufsagentur JUBA sowie des Jugendbildungswerks Hochtaunus für Jugendliche, die sich für einen Ausbildungsplatz bewerben wollen.

Wann: Freitag, 10. Februar (15-19 Uhr) und Samstag, 11. Februar 2017 (11-16.30 Uhr)
Wo: In den Räumen des Jugendbildungswerks im Usinger Bahnhof mehr Info

Bilderwechsel im Café HARTEL

6. Dez. 2016
Im Café HARTEL gibt's was zu Sehen: Am kommenden Dienstag, dem 6.12.16 um 18:30 Uhr sind die Kinder und Jugendlichen aus den Malkursen von Frau Fitterer zu Gast, die für das Café ihre Bilder zur Verfügung gestellt und dort ausgestellt haben.

Wir sagen DANKE mit einer heißen Schokolade und einem Nikolaustütchen - und sie werden die Bilder abhängen und mitnehmen.
Zeitgleich wird der neue Mieter in den Taunusarkaden, "Patina Assemblagen" Harald Weber, einige seiner Werke in den Café-Räumen ausstellen.

Fröhliches Kinderlachen erklingt

Über ein Begegnungsfest in der Alten Schule schrieb der Usinger Anzeiger vom 16.08.2016 unter der Überschrift "Fröhliches Kinderlachen erklingt": "..Wer aber einmal da war, der kommt immer wieder. Und bringt neue Gäste mit... Daher war es auch nicht verwunderlich, dass sich der Kreis der Teilnehmer wieder erweitert hatte. Mehr als 150 Gäste konnte Ursel Oestreich (basa) willkommen heißen..."  zum Artikel

Weiterbildung Konfliktpädagogik

neuer Fortbildungszyklus
basa e.V. bietet seit mehreren Jahren eine zertifizierte berufsbegleitende Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte aus Jugendhilfe, Jugendarbeit und Schule an. Ein Team aus Praktiker(inne)n und Wissenschaftler(inne)n hat auf der Basis von Forschungsergebnissen der Hochschule Darmstadt eine modularisierte Fortbildung konzipiert, die vor allem auf die Professionalisierung der pädagogischen Haltung im Umgang

Weiterlesen

"Ganz schön was zu tun"

"Ganz schön was zu tun" -  So überschrieb die Taunuszeitung vom 04.08.2016 einen Artikel über die geplanten Umbauarbeiten an der Alten Schule. "In der Alten Schule Anspach sind Umbaumaßnahmen geplant. Einen neuen Aufzug gibt es bereits, jetzt geht es bald an die nächsten Arbeiten...."  zum Artikel

"Beeindruckende Begegnung mit dem Orient"

"Beeindruckende Begegnung mit dem Orient" - So titelte der Usinger Anzeiger vom 02.06.2016 einen Artikel über eine Veranstaltung im Café Hartel. "Schon nach zwei Wochen gab es jetzt im neu eröffneten Café Hartel in den Anspacher Arkaden einen ersten kulturellen Höhepunkt. Der Einladung von Organisatorin Ursel Oestreich waren gut 30 Gäste gefolgt, die sich für die Lesung von Ilona Fritsch-Strauss mit dem Titel „Begegnung mit dem Orient“ interessierten.  zum Artikel

"Erster Tag für das Café Hartel

"Erster Tag für das Café Hartel"- Einen kurzen Bericht nebst Foto veröffentlichte der Usinger Anzeiger am 20.05.2016 über den ersten Tag im Café Hartel   zum Artikel

Mit den gesammelten Eiern ins Café Hartel

"Mit den gesammelten Eiern ins Café Hartel"- unter dieser Überschrift berichtete die Taunuszeitung vom 18.05.2016 über die Laubmännchen, die mit ihren gesammelten Eiern ins Café Hartel kamen. "Im Café Hartel wanderten die anderswo gesammelten Eier in eine große Schüssel, und das Küchenteam zauberte daraus leckeres Rührei, das fast alle verputzten..." zum Artikel